Inhalt

Montag, 12. März 2018

Vorzeitige Entscheidung

geschrieben von

Auch am letzten Samstag trafen sich die Damen des SV TU Ilmenau zum Heimspieltag in der Campushalle. Diesmal waren der SV Concordia Lauchröden und der FSV 1950 Gotha zu Gast. Für die Ilmenauerinnen war es der vorletzte Spieltag, doch konnte dieser bereits ihren Platz an der Tabellenspitze endgültig sichern, sollten sie beide Spiele mit 3 Punkten für sich entscheiden.

Montag, 12. März 2018

Das hätte auch schief gehen können

geschrieben von

Die TU-Volleyballer reisten am vorletzten Spieltag nach Südthüringen zum zuletzt schwächelnden TSV Römhild. Da die Konkurrenz aus Eisenach bzw. Tröbnitz an diesem Wochenende spielfrei hatte, konnten die Uni-Städter mit einem Sieg an die Tabellenspitze zurückkehren.

Sonntag, 04. März 2018

Spitzenspieltag in der Bezirksliga

geschrieben von

Zum Spitzenspieltag in der Bezirksliga Süd-West trafen sich mit dem Damen vom SV TU Ilmenau, Schmalkalder Volleyballverein und SV Medizin Bad Liebenstein, die besten drei Teams der Liga in der Campushalle in Ilmenau.

Montag, 26. Februar 2018

Ein Tag der Überraschungen

geschrieben von

Ein von unerwarteten Niederlagen der Spitzenteams geprägtes Wochenende erlebte die Volleyball-Thüringenliga am vergangenen Wochenende. Da die SG Herleshausen / Eisenach eines ihrer beiden Heimspiele gegen den Geraer VC nach 2:0-Satzführung und deutlicher Führung im dritten Satz kurioserweise noch in fünf Sätzen verlor, hatten die Teams aus Tröbnitz und Ilmenau die Chance, sich an der Tabellenspitze ein wenig von den Wartburgstädtern abzusetzen. Beide Konkurrenten mussten beim SVV Weimar antreten – und genau das stellte das Problem für Tröbnitz und Ilmenau dar, weil die im unteren Mittelfeld der Tabelle stehenden Gastgeber die Kräfteverhältnisse mit zwei sehr überzeugenden Leistungen komplett auf den Kopf stellten.

Montag, 19. Februar 2018

Gerangel an der Tabellenspitze

geschrieben von

Am vergangenen Samstag (17.02.2018) waren die Damen des SV TU Ilmenau beim Schmalkalder VV zu Gast. Beide Mannschaften waren in der bisherigen Saison ungeschlagen, allerdings hatte Schmalkalden schon ein Spiel mehr bestritten und lag daher auf dem ersten Tabellenplatz. Der Samstag musste also für ein Team die erste Saisonniederlage in der Bezirksliga Süd-West bringen. Entsprechend hoch waren auch die Spannung und der Siegeswille auf beiden Seiten.