Diese Seite drucken
Montag, 28. September 2020

Punktlos in die neue Saison

geschrieben von Dennis Ingelmann
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die Männer des SV TU Ilmenau veranstalteten am vergangenen Samstag das erste Punkt- und Heimspiel der neuen Volleyballsaison. Zu Gast waren die Thüringer Jugendspieler der Volley Juniors sowie der Aufsteiger SG Erfurt electronic 1.
Während die vergangene Saison aufgrund der Covid19-Pandemie frühzeitig beendet werden musste, kann die neue Saison unter Auflagen des TVV und mit einem Hallenspezifischen Hygienekonzept durchgeführt werden. Die strikten Richtlinien verbieten jedoch die Anwesenheit von Zuschauern, wodurch die Halle neben den drei Mannschaften leer blieb.

Ilmenau, 28. September 2020

SV TU Ilmenau

-

Volley Juniors Thüringen 1

1

:

3

25

 

27

15

 

25

25

 

23

17

 

25

Im ersten Spiel trat der SV TUI gegen die jungen Spieler der Volley Juniors an, welche von Jan Wunderlich ausgebildet und trainiert werden. Trotz der geringeren Erfahrung in der Thüringenliga, war den jungen Spielern der Volley Juniors keinerlei Nervosität anzumerken. Der erste Satz versprach durch immer wieder wechselnde Führungen beider Mannschaften ein spannendes Spiel. In der Mitte des Satzes konnte sich der SV TUI mit 18:15 leicht absetzen, worauf die Volley Juniors eine Auszeit nahmen. Die Ansprache sollte Wirkung bei den jungen Sportlern zeigen. Nach der kleinen Pause gingen diese mit neuer Kraft in den ersten Satz und konnten sich in einer spannenden Endphase den Satzgewinn mit 25:27 Punkten sichern.
Der Satzverlust sorgte für eine zunehmende Unsicherheit im Spiel des SV TUI. Im zweiten Satz begannen diese schwach und gerieten schnell in einen 1:6 Rückstand. Nach dem anfänglichen Schock fand der SV TUI besser ins Spiel, mussten sich aber immer wieder den klaren und druckvollen Aktionen der Volley Juniors geschlagen geben. Diese spielten den Satz ruhig runter und konnten ihn mit 15:25 für sich entscheiden.
Es musste eine Veränderung her. Köbe, vorher als Mittelblocker auf dem Feld, wechselte auf die Außenposition und Jugendspieler Pawel Korojow des SV TUI füllte die Mittelblocker-Position auf. Das veränderte Bild sorgte für ein besseres und durchschlagkräftigeres Spiel im dritten Satz. Mit einer sicheren Mannschaftsleistung in der vor allem auch der zweite aus der Jugendarbeit rekrutierte Spieler Louis Kummer hervorstach, konnte der Satz mit 25:23 zugunsten des SV TUI entschieden werden.
Das Momentum aus dem dritten Satz sollte nicht lang anhalten. Der vierte Satz begann mit einigen Annahmefehlern auf Seiten des SV TUI, sodass diese früh bei einem Rückstand von 4:8 eine Auszeit nehmen mussten. Das Spiel gewann zunehmend an Sicherheit und der Rückstand konnte auf 2 Punkte verkleinert werden. Ein Aufstellungsfehler und ein druckvolles Aufschlagspiel der Volley Juniors sorgten für ein schweres Aufbauspiel bei den Ilmenauern. Der letzte Satz ging am Ende deutlich mit 17:25 Punkten an die Gäste der Volley Juniors.

SV TU Ilmenau

-

SG ERFURT electronic I

0

:

3

16

 

25

17

 

25

23

 

25

Das zweite Spiel des Tages bestritten die Ilmenauer gegen den Aufsteiger SG Erfurt electronic 1. Diese zeigten von Beginn an ihre Qualitäten, welche in der letzten Saison von Erfolg gekrönt und am Ende den Aufstieg des SG bedeuteten. Mit einer starken physischen Präsenz, einem schnellen Spiel im Angriff sowie im Aufschlag setzten sie die Heimmannschaft kontinuierlich unter Druck. In den ersten beiden Sätzen gingen die Gäste früh in Führung und gaben diese nicht mehr ab. Trotz der deutlichen Ergebnisse (16:25, 17:25) machte der SV TUI ein gutes Spiel. Die Annahme wurde im Vergleich zum ersten spiel deutlich ruhiger und im Angriff konnten verschiedene Variationen eingesetzt werden. Am Ende hat die Durchschlagskraft gefehlt einen klaren und schnellen Punkt zu erzielen. SG Erfurt wusste die nicht genutzten Chancen auszunutzen und bestrafte die Heimmannschaft sofort.
Der dritte Satz war sehr umkämpft. Beide Mannschaften fokussierten sich auf ihr Spiel, konnten immer wieder die Führung übernehmen und boten ein ansehnliches Volleyballmatch. Wie im ersten Spiel waren es Jugendspieler wie Louis Kummer, die Verantwortung übernahmen und mutige Lösungen im Angriff suchten. Trotz der guten Leistung entschieden die Gäste den letzten Satz des Tages mit 22:25 Punkten für sich und konnten mit drei Punkten die Heimreise antreten.

Trotz des puntklosen Auftakts der Männer des SV TU Ilmenaus verspricht die gezeigte Mannschaftsleistung sowie der gute Einstand der neuen Jugendspieler eine spannende Volleyballsaison.

Für Ilmenau spielten: Giese, Brödler, Köbe, Ecke, Fuhrmann, Götzel, Korojow, Kummer

 

Gelesen 509 mal Letzte Änderung am Montag, 28. September 2020