Sidebar

Herren

Thüringenliga
Samstag, 18. Februar 2006

Sieg und Niederlage für erste Herren

geschrieben von Marco Köbe
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Am 9. Spieltag der Oberliga Herren musste sich die erste Mannschaft mit einem Sieg zufrieden geben - Post Erfurt erwies sich an diesem Tag als zu stark für die Ilmenauer.
SV TU Ilmenau I – Post SV Erfurt 1:3 (25:21, 15:25, 24:26, 12:25)

Für diesen Spieltag in der Landeshauptstadt hatte man sich 2 Siege vorgenommen. Dementsprechend ging man auch in das erste Spiel gegen Erfurt. Ilmenau startete konzentriert und konnte sich auch gleich mit 6:1 absetzen. Doch Erfurt wachte auch auf und so konnte man einen ausgeglichen 1. Satz mit guten Aktionen auf beiden Seiten sehen. Ilmenau gewann diesen Satz aber dennoch mit sicherem Abstand. Im 2. Satz spielte Ilmenau dann wie ausgewechselt, es schlichen sich viele individuelle Fehler ein und man verlor Punkt für Punkt. Auszeiten und Ansprachen des Trainers A. Heisig nützen auch nichts und so ging dieser Satz klar an den Gastgeber.
Im 3. Satz konnte man wieder ein ausgeglichenes Spiel sehen, bei dem es trotzdem viele Eigenfehler auf Ilmenaus Seite gab und man den Satz knapp 24:26 abgeben musste. Der 4. Satz war dann wieder ein Ebenbild des 2. Satzes. Man konnte sich im Angriff nicht mehr durchsetzen und lag gleich von Anfang an 8 Punkte zurück. Die routinierte Mannschaft aus Erfurt konnte diesen Vorsprung halten und weiter ausbauen. Folgerichtig ging der Satz und das Spiel deutlich an die Gastgeber.

SV TU Ilmenau I – VSV Ebeleben 3:1 (25:20, 25:22, 25:27, 25:19)

Da nun durch die erste Niederlage das Ziel der 2 Siege nicht mehr zu erreichen war, wollte man das 2. Spiel gegen Ebeleben auf jeden Fall gewinnen. Man startete dementsprechend wieder konzentriert und konnte auch die eine oder andere gute Aktion heraus spielen, doch in Ebeleben hat man auch gelernt Volleyball zu spielen und konnte ebenso gute Aktionen landen. So sah man ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich Ilmenau den 1.Satz sicherte. Im 2. Satz sah es genau so aus wie im 1. Satz. A. Heisig bewies ein gutes Händchen und stellte den wirklich stark spielenden Jürgen Pickert auf, den man an diesem Tag überall einsetzen konnte und der Punkt für Punkt für die Mannschaft erspielte. Und somit ging der Satz mit 25:22 an Ilmenau.
Im 3. Satz erspielte man sich ein sicher gedachtes 5 Punkte Polster. Doch dem war nicht so, man fühlte sich schon wie der sichere Sieger und gab den Satz durch Unkonzentriertheiten doch noch in der Verlängerung ab. Im 4. Satz startete man wieder gut und erspielte sich einen Vorsprung von 4 Punkten, welche dieses Mal nicht wieder aus der Hand gegeben wurde. Somit ging das Spiel verdient an Ilmenau, die damit immer noch auf Titelkurs sind. Am 4. März hat man Römhild und Bad Salzungen zu Gast. Das Spiel beginnt 13 Uhr in der Ziolkowski-Sporthalle.

Es spielten: L. Breuel, H. Breuel, M.Heisig, Pickel, Pickert, Riethmayer, Wontroba, Thiele, Köbe.
Gelesen 6424 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 21. August 2008