Sidebar

Herren

Thüringenliga
Samstag, 12. November 2005

2 Auswärtserfolge für Ilmenauer Herren

geschrieben von Jügen Pickert
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mit 2 Siegen holen sich die Ilmenauer die Tabellenführung in der Oberliga
SV TU Ilmenau I – Römhild: 3:0 (25:16, 25:18, 25:17)
Am dritten Spieltag ging die Reise der Ilmenauer Herren nach Römhild. Der Aufsteiger und Tabellenletzte hatte von Anfang an Probleme mit dem eigenen Spielaufbau und die Ilmenauer konnten dem Spiel locker ihren Stempel aufdrücken. Der erste Satz ging mit 25 zu 16 nach nur 12 Minuten an Ilmenau. Auch in den zwei weiteren Sätzen konnten die Gastgeber nicht mithalten. Sie konnten ihr schnelles Passspiel nicht so effektiv wie die Ilmenauer einsetzen und machten viele Eigenfehler. Nach einem kleinen Rückstand zu Beginn des zweiten Satzes reichte eine kleine Leistungssteigerung um am Ende klar mit 7 Punkten Vorsprung zu gewinnen.  Im dritten Satz hatten die Ilmenauer einen Blitzstart und konnten schnell wegziehen.  Die aufgebaute 8 Punkte Führung konnte dann locker bis zum Ende verteidigt werden. Nach nur 41 Spielminuten war das Spiel mit 3 zu 0 Sätzen für Ilmenau entschieden.

 

SV TU Ilmenau I – VSV Gößnitz: 3:1 (25:23, 20:25, 28:26, 25:22)

Das zweite Spiel gegen den VSV Gößnitz versprach mehr Spannung. Der erste Satz begann ausgeglichen mit Vorteilen für Gößnitz. Beim Spielstand von 22 zu 17 für Gößnitz realisierten die Ilmenauer die Gefahr und konnten mit einem furiosen Finish den Satz noch gewinnen. Im zweiten Satz kam das aufbäumen zu spät. Ilmenau verschlief vollkommen den Satz und so konnte man den Rückstand, der zwischendurch auf 7 Punkte angewachsen war, nicht mehr aufholen. Der dritte Satz war kämpferisch der beste Satz. Bei beiden Mannschaften sah man jetzt den Siegeswillen. Dadurch entstanden aber auch auf beiden Seiten unnötig viele Eigenfehler. Nach drei abgewerten Satzbällen gewann Ilmenau glücklich mit 28 zu 26. Der vierte Satz begann gut für die Ilmenauer. Geschockt von den vergebenen Satzbällen spielte Gößnitz nicht mehr so konzentriert. Ilmenau zog auf 20 zu 12 weg. Dann aber schlichen sich wieder die bekannten Eigenfehler ein und Gößnitz konnte noch mal herankommen. Die Aufholjagd war aber zu spät und so stand nach 82 Minuten Ilmenau als Sieger fest.

 

Am kommenden Samstag trifft die Mannschaft aus Ilmenau zu hause auf die beiden Erfurter Mannschaften von Post und Concordia. Spielbeginn ist um 13 Uhr in der Ziolkowskihalle.

 

Das dritte Spiel gewann VSV Gößnitz mit 3 zu 1

 

Für Ilmenau spielten: R. Wontroba, M. Riethmayer, L. Breuel, H. Breuel, A. Heisig, M. Köbe, R. Pickel, J. Thiele, J. Pickert
Gelesen 6311 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 21. August 2008