Sidebar

Herren

Thüringenliga
Samstag, 05. April 2008

Einzug in die nächste Runde

geschrieben von Hannes Breuel
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

1. Männermannschaft des SV TU Ilmenau steht durch Siege gegen Steinach und Gera im Pokal-Viertelfinale.

Steinach - Ilmenau I 2:3 (26:24, 25:17, 21:25, 25:27, 7:15) 

Dass die Pokalspiele in Steinach für die TU-Volleyballer kein Spaziergang werden würde, war diesen schon im Vorfeld klar. Standen die Gastgeber doch in der letzten Saison sensationell im Pokalhalbfinale und zeigten, dass diese Mannschaft um den zweitligaerfahrenen ehemaligen Sonneberger Enrico Herbert gerade im Pokal immer wieder zu imponierenden Leistungen imstande ist. Und während den Ilmenauern die 4-wöchige Spielpause anzumerken war, starteten die Steinacher mit vollem Elan in das Spiel und setzen ihre Gäste gehörig unter Druck. Auch wenn Ilmenau im ersten Satz 3 Satzbälle abwehren konnten, mussten sie diesen dann doch abgeben. Auch im zweiten Satz fand die Thüringenliga-Mannschaft nicht zu ihrem Spiel. Zu viele schlechte Annahmen ließen keinen echten Spielfluss zu, und die Außenangriffe wurden immer wieder vom starken Steinacher Block entschärft. So ging auch der zweite Satz folgerichtig recht deutlich verloren, und als die Steinacher zu Beginn des dritten Satzes mit 4 Punkten in Führung lagen, schien eine weitere Pokalüberraschung in Sicht. Aber die Ilmenauer gaben sich nicht auf, und aus einer jetzt stabileren Annahme konnten die Angreifer wieder variabler eingesetzt werden und so Punkt für Punkt aufgeholt und der Satz gewonnen werden. Aber auch die Steinacher konnten sich noch einmal steigern, so dass der vierte Durchgang zu einem sehenswerten Volleyball-Krimi wurde. Mit ein wenig Glück konnten 3 Matchbälle des Gastgebers abgewehrt und anschließend dann selbst der zweite Satzball verwandelt werden. Damit hatten die TU-Männer endgültig zu ihrem Spiel gefunden. Im Tie-Break ließen sie dann nichts mehr anbrennen und diesen deutlich für sich entscheiden. 

Ilmenau I - Gera 3:0 (25:14, 25:18, 25:22)

Nachdem Steinach im zweiten Spiel gegen Gera deutlich mit 3:0 gewinnen konnte, mussten auch Ilmenau ihr Spiel gegen Gera gewinnen, um die nächste Pokalrunde zu erreichen. Aber die zuletzt in der Liga stark aufspielenden Gegner hatten nicht ihren besten Tag erwischt und leisteten nicht die erwartete Gegenwehr. Nur Ende des dritten Satzes ließen die Ilmenauer bei nachlassender Konzentration ihren Staffelkonkurrenten ein wenig Ergebnis-Kosmetik betreiben, ohne dass der klare Sieg jemals in Gefahr geriet.

Jetzt haben die Ilmenauer im Pokal-Viertelfinale am 19.4. Heimrecht gegen den Landesmeister und Regionalligaaufsteiger aus Nordhausen und die Regionalligamannschaft von Ohrdruf. Spielbeginn ist 13:00 Uhr in der Campus-Sporthalle.

Für Ilmenau spielten: Wontroba, Köbe, Pickel, Klemm, Merten, H. Breuel, L. Breuel 

Gelesen 6318 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 21. August 2008