Sidebar

Herren

Thüringenliga
Samstag, 06. Oktober 2007

Sieg und Niederlage

geschrieben von Marco Köbe
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am letzten Wochenende empfingen die Männer des SV TU Ilmenau die Mannschaften aus Gera und Gotha, gegen die es in der letztes Saison schon nicht einfach war zu spielen. Man erhoffte sich trotzdem schöne Spiele für das Publikum.

SV TU Ilmenau I - SV Hermes Gera I 3:0 (25:20, 25:23, 25:19)

Beide Mannschaften starteten verhalten und versuchten, ins Spiel zu kommen. Erst ab Mitte des ersten Satzes gelang es den Gastgebern, sich abzusetzen und den Vorsprung bis ins Ziel zu halten. Zu Beginn des zweiten Durchgangs gelang der Heimmannschaft nicht allzu viel, doch durch gute Angriffe, Rettungsaktionen und kämpferischen Einsatz konnte man Punkt für Punkt aufholen und den Satz mit zwei Punkten Unterschied glücklich gewinnen. Im anschließenden Satz konnte Ilmenau die Mannschaft aus Gera von Anfang an unter Druck setzen, es kamen schöne Spielzüge zustande und so konnten sich die Gastgeber mit 7 Punkten absetzen und das Spiel klar für sich gewinnen.

SV TU Ilmenau I - VC Gotha II 0:3 (15:25, 21:25, 20:25)

Mit dem Erfolg im Rücken wollten die Ilmenauer nun auch das 2. Spiel für sich entscheiden.

Doch man startet viel zu locker in den ersten Satz, so dass man von Anfang an Punkten hinterher laufen musste und große Probleme hatte, ins Spiel zu finden. Auch wenn man kurzzeitig das Können aufblitzen sah, gelang es Ilmenau nicht, der stark spielenden Mannschaft aus Gotha die entscheiden Punkte abzunehmen. So ging der erste und zweite Satz ohne große Mühe an die Gäste. Der dritte Satz begann sehr vielversprechend für die Ilmenauer; durch gute Annahmen und eine starke Feldabwehr erkämpfte man sich gute Angriffsmöglichkeiten, die in Punkte umgewandelt werden konnten. Gotha reagierte darauf mit einem starken Block, an dem die Angreifer immer und immer wieder scheiterten. So ging dieser Satz auch an die Gastgeber.

Auch wenn dies eine klare Niederlage war, können die TUI´ler auf einen guten Saisonstart zurück blicken. Sie stehen momentan auf dem zweiten Tabellenplatz und versuchen diesen an den nächsten Spieltagen zu verteidigen. Jetzt hat man erstmal drei Wochen Zeit um Luft zu holen und sich auf die Revanche in Gotha vorzubereiten.

Es spielten für Ilmenau: Wontroba, Köbe, L. Breuel, H. Breuel, Pickel, Klemm, Merten, Weinberger

Gelesen 2774 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 21. August 2008