Damen

Bezirksliga Süd-West
Sonntag, 04. März 2018

Spitzenspieltag in der Bezirksliga

geschrieben von Jörg Neuberg
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Zum Spitzenspieltag in der Bezirksliga Süd-West trafen sich mit dem Damen vom SV TU Ilmenau, Schmalkalder Volleyballverein und SV Medizin Bad Liebenstein, die besten drei Teams der Liga in der Campushalle in Ilmenau.

Ilmenau, 03. März 2018

SV TU Ilmenau

-

Schmalkalder Volleyballverein

3

:

0

25

 

23

25

 

16

25

 

20

Im ersten Spiel starteten die Mädels des SV TU Ilmenau gegen die Nachwuchsvolleyballerinnen aus Schmalkalden etwas Verhalten. Sicher lag dies auch an der fehlenden Mittelblockerin Julia Kaiser. Diese konnte aber ab dem zweiten Satz unterstützen und die Stammsechs bis auf die krankheitsbedingt fehlende Diagonalangreiferin Josephine Heubach komplettieren. Im zweiten Satz sorgte Constanze Wünscher mit ihren Aufschlägen für eine Startvorlage von 13 Punkten. Dieser Vorsprung verkraftete in der Mitte des Satzes einige Unaufmerksamkeiten der TU-Mädels und gute Aufschlagserien aus Richtung des Schmalkalder VV. Im letzten Durchgang zeigten sich beide Teams auf Augenhöhe und Ilmenau konnte mittels schöner Angriffsserien über die Mittelposition die Nase vorn behalten. Das Spiel endete mit 3:0 (25:23, 25:16, 25:20) für unsere Volleyballdamen.

SV TU Ilmenau

-

SV Medizin Bad Liebenstein

3

:

1

25

 

19

25

 

15

23

 

25

25

 

13

Das zweite Spiel gegen die erfahreneren Damen aus Bad Liebenstein bot einen Satz mehr Volleyballvergnügen (3:1, 25:19, 25:15, 23:25, 25:13). Bonnie Ottolinger konnte mit ihren Aufschlägen im ersten, bis zur Mitte ausgeglichenen Satz, das Team in Vorsprung bringen. Nachdem Satzgewinn sollte auch der zweite Satz sicher an die Ilmenauerinnen gehen. Im dritten Satz kämpften die Liebensteinerinnen noch einmal um jeden Punkt und nutzen viele Unkonzentriertheiten in Annahme und Abwehr der TU‘lerinnen zum Satzgewinn. Nachdem Seitenwechsel hatten sich unsere Damen aber nun vorgenommen noch einmal alle Kräfte zu bündeln und jeden Chance zu nutzen. Aufschlagserien von Michaela Herold und Bonnie Ottolinger machten das Projekt leicht durchsetzbar. Das bedeutet der nun 10. Sieg im 10. Spiel und die Tabellenführung in der Bezirksliga Süd-West.

Das dritte Spiel zwischen Schmalkalden und Bad Liebenstein war ebenso der Tabellensituation gerecht. Es war eine umkämpfte und knappe Partie, in der die jungen Spielerinnen aus Schmalkalden am Ende zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Sie gewinnen mit 3:2 (25:21, 20:25, 20:25, 25:20, 15:13).

Das nächste Spiel der Damen des SV TU Ilmenau findet am kommenden Samstag (10.03.) statt. Wir würden uns freuen euch zum letzten Heimspiel der Saison in der Campushalle begrüßen zu dürfen. Das erste Spiel startet 11 Uhr.

Für Ilmenau spielten: P. Berlt, N. Hartmann, M. Herold, J. Kaiser, D. Kuhfuß, B. Ottolinger, C. Wünscher und L. Geyer

Gelesen 371 mal Letzte Änderung am Sonntag, 04. März 2018

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren