Inhalt

Sonntag, 13. Dezember 2015

Mal wieder ein Tie-Break

geschrieben von

Der neunte Spieltag stellte für die TU-Jungs bereits den Rückrundenauftakt der Saison 2015/2016 dar. Gegen die junge Mannschaft vom SVV Schmalkalden konnte man sich zwar knapp durchsetzen, musste jedoch bereits das fünfte Mal in den letzten sechs Spielen ein Tie-Break absolvieren. Immerhin konnte damit das Volleyballjahr 2015 in der Thüringenliga nach den zwei Auftaktniederlagen noch mit einer positiven 5:4-Siegbilanz abgeschlossen werden.

Sonntag, 06. Dezember 2015

Unnötige Niederlage im Schlüsselspiel

geschrieben von

Nach dem furiosen 3:2-Erfolg gegen den souveränen Tabellenführer aus Nordhausen gastierten die TU-Jungs am vergangenen Wochenende bei der zweiten Mannschaft des VSV Jena. Da diese das erste Spiel des Tages gegen den VC Gotha II gewinnen konnten, mussten die Ilmenauer das Spiel gewinnen, um den Anschluss an den Tabellenzweiten aus Weimar sowie die Jenaer nicht zu verlieren.

Sonntag, 29. November 2015

Starke TU-ler schlagen Tabellenführer

geschrieben von

Mit einem sicheren 3:0-Sieg gegen den Tabellenletzten aus Sonneberg sowie einer starken Leistung gegen die bis dahin noch ungeschlagenen Nordhäuser sicherte sich die Mannschaft von Trainer Alexander Heisig daheim gleich fünf Punkte und macht damit einen großen Sprung in der Tabelle.

Montag, 23. November 2015

Drei Punkte nach 10 Sätzen

geschrieben von

Am vergangenen Samstag schlugen die TU-Volleyballer erstmals nach ihrer Rückkehr in die Thüringenliga wieder in der heimischen Campushalle auf. Mit den beiden Gästemannschaften aus Schmalkalden und Gotha traf man auf zwei Teams, die vor den Uni-Städtern in der Tabelle platziert sind. Jedoch konnte man beispielsweise die letzten beiden Spiele, einmal in der Vorbereitung sowie im Pokal gegen den Schmalkalder VV für sich entscheiden.

Sonntag, 15. November 2015

Erster Saisonsieg

geschrieben von

Beim SV Stahl Unterwellenborn gelang den bis dahin noch punktlosen und damit auf dem letzten Tabellenplatz liegenden TU-Volleyballern im dritten Saisonspiel der erste Sieg. Trainer Alexander Heisig stellte zunächst Ziehn im Zuspiel, Köbe und Ecke auf der Mittel-Position, Klemm und Hickethier im Außenangriff sowie Stiehler als Diagonalangreifer auf.