Inhalt

Sonntag, 21. Februar 2016

Eine beinahe perfekte Aufholjagd

geschrieben von

Am vergangenen Samstag kam es zur Begegnung der derzeit wahrscheinlich beiden besten Teams der Thüringenliga oder anders gesagt: der souveräne Tabellenführer aus Nordhausen empfing den aktuellen Tabellendrittten aus Ilmenau, der die letzten vier Spiele allesamt für sich entscheiden konnte.

Sonntag, 24. Januar 2016

Emotionale Revanche glückte

geschrieben von

Die zuletzt so stark aufspielenden TU-Volleyballer bekamen es am vergangenen Wochenende mit dem Tabellenvorletzten aus Gotha zu tun. Auf Grund der Tabellenkonstellation war man gegen die zuletzt erfolgslosen Gothaer favorisiert, doch vor allem durch das Hinspielergebnis sollten die TU-ler gewarnt sein: nach einer komfortablen 2:0-Satzführung verlor man dieses noch mit 2:3 - wahrscheinlich die ärgerlichste und sogleich unnötigste Niederlage der kompletten Saison.

Sonntag, 17. Januar 2016

Perfekter Start ins neue Jahr

geschrieben von

Als aktuell Sechster der Thüringenliga empfingen die TU-Volleyballer die unmittelbar vor ihnen in der Tabelle liegenden Teams aus Weimar und Römhild. Allein das sollte Motivation genug sein, da man mit zwei Siegen beide Teams überholen kann. Außerdem wollten sich die Uni-Städter für die beiden 1:3-Niederlagen am ersten Spieltag gegen Römhild bzw. am zweiten Spieltag gegen Weimar revanchieren.

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Die letzte Trainingseinheit im alten Jahr

geschrieben von

Zur letzten Trainingseinheit trafen sich frühere Aktive und die aktuellen Frauen- und Herrenmannschaften zum legendären Weihnachtsturnier.

Sonntag, 13. Dezember 2015

Mal wieder ein Tie-Break

geschrieben von

Der neunte Spieltag stellte für die TU-Jungs bereits den Rückrundenauftakt der Saison 2015/2016 dar. Gegen die junge Mannschaft vom SVV Schmalkalden konnte man sich zwar knapp durchsetzen, musste jedoch bereits das fünfte Mal in den letzten sechs Spielen ein Tie-Break absolvieren. Immerhin konnte damit das Volleyballjahr 2015 in der Thüringenliga nach den zwei Auftaktniederlagen noch mit einer positiven 5:4-Siegbilanz abgeschlossen werden.