Inhalt

Donnerstag, 23. Februar 2017

Verkehrte Welt am Heimspieltag

geschrieben von

Beim vierten Heimspieltag kassierten die TU-Volleyballer überraschend ihre erste Saisonniederlage in eigener Halle und das nicht etwa gegen den Tabellendritten Römhild, die völlig unter den Erwartungen blieben, sondern gegen die Nachwuchsmannschaft aus Gotha, die als Vorletzter gegen den Abstieg kämpfen und die Ilmenauer mit einer starken Leistung überraschten.

Dienstag, 24. Januar 2017

Zwei Siege beim „Heimspieltag“

geschrieben von

Nach den zwei Siegen aus den vergangenen Partien gingen die Ilmenauer Volleyballdamen des SV TU Ilmenau gestärkt in den nächsten Heimspieltag. Dieser wurde am 21.1. in der Halle der Ziolkowski-Schule ausgetragen. Für die Ilmenauerinnen war es damit auch ein Auswärtsspiel, da sie nie in dieser Halle trainieren. Zu Gast waren die Teams vom SV Medizin Bad Liebenstein und vom Schmalkalder Volleyballverein.

Dienstag, 17. Januar 2017

Platz zwei abgesichert

geschrieben von

Mit einem deutlichen Sieg im direkten Duell gegen den an Tabellenplatz drei liegenden TSV Römhild sichern die TU-Volleyballer mit 11 Siegen aus 13 Spielen vorerst ihren recht komfortablen zweiten Tabellenplatz zwei ab. Nach einem Spiel, das weitestgehend unter den Erwartungen blieb und den Status „Spitzelspiel“ nur selten verdiente, konnten die TU-ler nur bedingt zufrieden mit der eigenen Leistung sein, obwohl man seit langer Zeit mal wieder einen 3:0-Sieg einfuhr.

Dienstag, 17. Januar 2017

Zwei Siege zum Jahresbeginn

geschrieben von

Ihren 5. Spieltag absolvierten die Volleyballdamen des SV TU Ilmenau am vergangenen Samstag in Wechmar. Dort traten sie gegen die gastgebenden SSG an. Weiterer Gast waren die Nachwuchsvolleyballerinnen von den Volley Juniors Thüringen II aus Erfurt.

Sonntag, 08. Januar 2017

Desolater Jahresstart

geschrieben von

Nach einigen durchwachsenen Leistungen der vergangenen Wochen schien es bereits absehbar: wenn man sich nicht steigert, wird man früher oder später ein Spiel verlieren. Doch anstatt einer Leistungssteigerung zeigten die TU-Volleyballer ihr mit Abstand schlechtestes Spiel der Saison - eine in nahezu allen Belangen unterirdische Leistung.