Herren

Thüringenliga
Sonntag, 13. April 2014

Eine fast perfekte Saison

geschrieben von

Die Saison 2013/14 ist für die TU-Volleyballer beendet und das überaus erfolgreich: ungeschlagen schaffte man den Aufstieg in die Oberliga.

 

Montag, 24. März 2014

Ungeschlagen in die Oberliga

geschrieben von

Die bereits als Aufsteiger feststehenden Ilmenauer empfingen am letzten Spieltag der Saison den Tabellendritten aus Oberhof, sowie Herda, den Achten der Tabelle. Dabei gelang der 17. bzw. 18. Saisonsieg, womit die TU-ler die Saison als ungeschlagener Meister der Landesklasse Süd beenden konnten und mit 52 von 54 möglichen Punkten nahezu die maximale Punkteausbeute erzielten.

Montag, 10. März 2014

Aufstieg perfekt gemacht

geschrieben von

Mit dem 15. bzw. 16. Saisonsieg gegen die zweite Mannschaft vom SV Wartburgstadt Eisenach, sowie gegen den ASV Schleusingen konnten die Ilmenauer Volleyballer ihre nun seit mehr als einem Jahr anhaltende Siegesserie in der Liga fortsetzen und damit den Aufstieg feiern. Auch wenn noch zwei Spiele auf dem Programm stehen, sind die Uni-Städter doch bereits uneinholbar an der Spitze der Liga.

Montag, 10. Februar 2014

Weiterhin ungeschlagen

geschrieben von

Am Wochenende konnten die TU-Volleyballer ihre makellose Bilanz halten, indem sie ihre beiden Heimspiele gegen Wasungen und Sonneberg recht klar gewannen. Der breite Kader von 12 Spielern sorgte wieder einmal dafür, dass in der Aufstellung sehr viel durch gewechselt wurde.

Dienstag, 04. Februar 2014

Tabellenführung ausgebaut

geschrieben von

Am Wochenende standen für die TU-Volleyballer zwei weitere Spiele in der Landesklasse Süd auf dem Programm, wobei es diesmal gegen die zweiten Teams vom TSV Bad Salzungen und vom Sonneberger VC ging. Trainer Alexander Heisig hatte neun Spieler, darunter den als Libero eingesetzten Götzel zur Verfügung.

Montag, 20. Januar 2014

Neue Erfolge im neuen Jahr

geschrieben von

Am Samstag starteten die TU-Volleyballer im an der hessischen Grenze liegenden Herda in ihr Volleyballjahr 2014. Gegen die Teams aus Herda bzw. Themar gingen die bisher noch ungeschlagenen Tabellenzweiten Unistädter als Favorit in diesen Spieltag, auch wenn mit Ecke, Neuberg und Hickethier einige wichtige Leute fehlten und Ottolinger, Langbein sowie Ziehn etwas angeschlagen in den Spieltag gingen.

Montag, 18. November 2013

Siegesserie fortgesetzt

geschrieben von

Die TU- Volleyballer reisten am vergangenen Samstag nach Bad Liebenstein, wobei die beiden Spiele gegen den Tabellensechsten Bad Liebenstein, sowie den aktuell 4. der Landesklasse Süd aus Themar auf dem Plan standen. Diesmal konnte man jedoch nicht wie zuletzt mit nahezu zwei kompletten Mannschaften anreisen. So standen an diesem Wochenende „nur“ acht Spieler zur Verfügung.

Montag, 11. November 2013

Klarer Sieg im Spitzenspiel

geschrieben von

Die TU-Volleyballer, die als Tabellenführer mit breiter Brust nach Südthüringen reisten, wollten gegen die Heimmannschaft, den Tabellenletzten aus Schleusingen sowie gegen den Tabellenzweiten aus Oberhof ihre Siegesserie fortsetzen.

Dienstag, 29. Oktober 2013

Nicht schön, aber erfolgreich

geschrieben von

Am Samstag standen für die TU-Volleyballer zwei Spiele im Ligaspielbetrieb an, wobei die zuletzt starke Leistung im Pokal bestätigt werden sollte. Zu ungewohnt früher Zeit, um 10 Uhr, empfing man dabei die zweiten Mannschaften aus Eisenach und Bad Salzungen.Trainer Alexander Heisig konnte mit 12 verfügbaren Spielern auf die maximal einsetzbare Spielerzahl zurückgreifen, da nahezu alle Spieler des Kaders anwesend waren.

Dienstag, 01. Oktober 2013

Gelungener Saisonauftakt

geschrieben von

Am vergangenen Samstag begann die neue Saison der TU-Volleyballer in der Landesklasse Süd. Gegner waren dabei der Vorjahreszweite Bad Liebenstein und -dritte Wasungen. Die Ilmenauer, die auch diese Saison von Alexander Heißig gecoacht werden, konnten sich im Gegensatz zur Vorsaison personell ordentlich verstärken: Marco Köbe, ehemaliger Kapitän der "alten" 1. Mannschaft, die in der Thüringenliga spielte, sich dann jedoch im letzten Jahr nahezu komplett auflöste und Rick Ottolinger, ebenfalls ein Spieler aus der ehemaligen Thüringenliga-Mannschaft spielen in dieser Saison wieder für die Uni-Städter. Personell konnten die Ilmenauer, die an die guten Leistungen der Rückrunde der Vorsaison anknüpfen möchten, gut besetzt in die beiden Partien gehen.