Herren

Thüringenliga
Sonntag, 29. Oktober 2017

Ungewohnte Angriffsschwächen

geschrieben von

Zum bereits dritten Auswärtsspiel innerhalb von 15 Tagen reisten die TU-Volleyballer nach Ostthüringen, um sich mit dem Aufsteiger vom Geraer VC zu messen. Da die Gastgeber ihre ersten vier Spiele allesamt verloren, lag die Favoritenrolle trotz einiger Personalsorgen recht deutlich bei den Ilmenauern. Jedoch galt es die für ihre Kampfstärke bekannte Geraer Mannschaft nicht zu unterschätzen. Unerwähnt sollte nicht bleiben, dass der GVC von Sylvia Roll trainiert wird. Sie bestritt in ihrer aktiven Karriere unter anderem 250 Länderspiele für Deutschland, nahm zweimal an Olympischen Spielen teil und wurde zweimal Volleyballerin des Jahres.

Sonntag, 22. Oktober 2017

Erster Drei-Satz-Erfolg der Saison

geschrieben von

Nach der 1:3-Auftaktniederlage gegen den TSV Tröbnitz kommen die Volleyballer des SV TU Ilmenau immer besser in Fahrt und gewannen gegen den Schmalkalder VV bereits das dritte Spiel in Folge. Durch den ersten 3:0-Erfolg der Saison ist man mit nun neun Punkten aus vier Spielen noch in Reichweite zur Tabellenspitze.

Montag, 16. Oktober 2017

Sieg beim „Angst-Gegner“

geschrieben von

Am dritten Spieltag der Thüringenliga-Saison gastierten die TU-Volleyballer beim SV Stahl Unterwellenborn. Obwohl der Gastgeber in den vergangenen beiden Spielzeiten stets zu den abstiegsbedrohten Teams gehörte, taten sich die Ilmenauer in diesem Aufeinandertreffen stets schwer und konnten lediglich zwei der vier Aufeinandertreffen für sich entscheiden.

Sonntag, 24. September 2017

Sieg und Niederlage zum Saisonauftakt

geschrieben von

Gleich zum Saisonauftakt empfingen die TU-Volleyballer die Mannschaft vom SV Tröbnitz, die neben dem VSV Jena II sowie dem SV TU Ilmenau wohl zu den am stärksten gehandelten Teams zu zählen ist.

Dienstag, 14. März 2017

Vize-Meisterschaft perfekt gemacht

geschrieben von

Mit zwei deutlichen Siegen zum Saisonabschluss sicherten sich die TU-Volleyballer endgültig die Vizemeisterschaft in der Thüringenliga-Saison 2016/2017.

Donnerstag, 23. Februar 2017

Vize-Meisterschaft nahezu perfekt

geschrieben von

Am vorletzten Spieltag der diesjährigen Thüringenligasaison reisten die Uni-Städter nach Schmalkalden. Zunächst stand mit Hickethier lediglich ein etatmäßiger Außenangreifer zur Verfügung. Dementsprechend musste Mittelblocker Stiehler diesmal auf eher ungewohnter Position agieren.

Donnerstag, 23. Februar 2017

Verkehrte Welt am Heimspieltag

geschrieben von

Beim vierten Heimspieltag kassierten die TU-Volleyballer überraschend ihre erste Saisonniederlage in eigener Halle und das nicht etwa gegen den Tabellendritten Römhild, die völlig unter den Erwartungen blieben, sondern gegen die Nachwuchsmannschaft aus Gotha, die als Vorletzter gegen den Abstieg kämpfen und die Ilmenauer mit einer starken Leistung überraschten.

Dienstag, 17. Januar 2017

Platz zwei abgesichert

geschrieben von

Mit einem deutlichen Sieg im direkten Duell gegen den an Tabellenplatz drei liegenden TSV Römhild sichern die TU-Volleyballer mit 11 Siegen aus 13 Spielen vorerst ihren recht komfortablen zweiten Tabellenplatz zwei ab. Nach einem Spiel, das weitestgehend unter den Erwartungen blieb und den Status „Spitzelspiel“ nur selten verdiente, konnten die TU-ler nur bedingt zufrieden mit der eigenen Leistung sein, obwohl man seit langer Zeit mal wieder einen 3:0-Sieg einfuhr.

Sonntag, 08. Januar 2017

Desolater Jahresstart

geschrieben von

Nach einigen durchwachsenen Leistungen der vergangenen Wochen schien es bereits absehbar: wenn man sich nicht steigert, wird man früher oder später ein Spiel verlieren. Doch anstatt einer Leistungssteigerung zeigten die TU-Volleyballer ihr mit Abstand schlechtestes Spiel der Saison - eine in nahezu allen Belangen unterirdische Leistung.

Dienstag, 13. Dezember 2016

Die Einwechslung des Jahres

geschrieben von

Am letzten Spieltag des Kalenderjahres 2016 empfingen die TU-Volleyballer mit den Teams vom SV Stahl Unterwellenborn sowie aus Bad Salzungen zwei Teams aus dem unteren Tabellenmittelfeld der Thüringenliga. Jedoch sollten die favorisierten Uni-Städter keines der Gästeteams unterschätzen - schließlich waren die Partien aus der letzten Saison gegen den SV Stahl, die 3:1 bzw. 2:3 endeten, ausgeglichene Angelegenheiten und gegen Bad Salzungen gewann man das letzte Spiel, damals noch in der Oberliga (heute: Verbandsliga) ganz knapp und mit viel Glück 3:2.

Montag, 05. Dezember 2016

Ein hart umkämpfter Spitzenspieltag

geschrieben von

Am Wochenende kam es in der Volleyball-Thüringenliga der Herren zu einem sehr wichtigen Spieltag in Weimar. Beim Tabellenvierten gastierte nicht nur der Tabellenführer aus Ilmenau, sondern auch der unmittelbare TU-Verfolger vom VSV Jena II.

Sonntag, 27. November 2016

Sechs Satzbälle abgewehrt

geschrieben von

Auch gegen die zweite Mannschaft vom VC Gotha konnten die TU-Jungs ihre Erfolgsserie ausbauen und gewannen das sechste Spiel in dieser Saison. Damit ist man weiter Tabellenführer – der VSV Jena II hielt sich jedoch ebenso schadlos und ist den Uni-Städtern weiter dicht auf den Fersen.