Herren

Thüringenliga
Donnerstag, 23. Februar 2017

Vize-Meisterschaft nahezu perfekt

geschrieben von Sebastian Ziehn
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am vorletzten Spieltag der diesjährigen Thüringenligasaison reisten die Uni-Städter nach Schmalkalden. Zunächst stand mit Hickethier lediglich ein etatmäßiger Außenangreifer zur Verfügung. Dementsprechend musste Mittelblocker Stiehler diesmal auf eher ungewohnter Position agieren.

Schmalkalden, 18. Februar 2017

Schmalkalder Volleyballverein

-

SV TU Ilmenau

1

:

3

14

 

25

17

 

25

25

 

18

15

 

25

Von Beginn an zeigten die Ilmenauer eine souveräne Vorstellung. Nach einer Aufschlagserie von Ivanov direkt mit 4:0 in Führung liegend, konnte der Vorsprung bis zum 15:9 weiter ausgebaut werden. Insbesondere in der Annahme und Feldabwehr wurde sehr konzentriert und mit viel Einsatz gearbeitet. Zwar schmolz der Vorsprung zwischenzeitlich noch einmal auf 15:12 – die Aufschlagserien von Köbe und Stiehler entschieden den Satz (25:14) jedoch noch sehr deutlich zugunsten der Uni-Städter. Das junge Schmalkalder Team präsentierte sich im zweiten Satz verbessert. Viele lange Ballwechsel waren das Ergebnis. Bis zum 9:8 aus Ilmenauer Sicht war der Satz völlig offen. Doch abermals sorgte eine Aufschlagserie von Stiehler für klare Verhältnisse. Im vierten Satz folgte jedoch ein Bruch im Ilmenauer Spiel. Vor allem in der Mitte des Satzes lief nicht viel zusammen, während die Gastgeber nun eine sehr ansprechende Leistung boten. Ein deutlicher 18:25-Satzverlust war die logische Konsequenz. Der vierte Satz entwickelte sich jedoch dann wieder zu einer ähnlich klaren Angelegenheit zugunsten der Ilmenauer wie die Sätze 1 und 2. Abermals wurde die wacklige Schmalkalder Annahme mit druckvollen Aufschlägen unter Druck gesetzt. Die TU-ler spielten ihre Angriffsstärke gekonnt aus und stellten einen stabilen Block. Nach Aufschlagserien von Ivanov und Tischendorf lag man Mitte des Satzes mit sieben Punkten in Führung. Bis zum Ende des Satzes (25:15) konnte dieser Vorsprung sogar noch ausgebaut werden.

Für Ilmenau spielten: Köbe, Ecke, Giese, Götzel, Hickethier, Ivanov, Stiehler, Tischendorf, Ziehn

Gelesen 800 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 23. Februar 2017

You have no rights to post comments